Schweiz bereitet Transfer von 22 minderjährigen Asylsuchenden vor

Der Bund verstärkt die Hilfe auf griechischen Flüchtlingscamps. Mit einem Kredit von 1,1 Millionen Franken sollen Sofortmassnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus getroffen werden.

Drucken
Teilen
Die Schweiz bereitet den Transfer von unbegleiteten Minderjährigen vor. (Symbolbild)

Die Schweiz bereitet den Transfer von unbegleiteten Minderjährigen vor. (Symbolbild)

Keystone

(sku) Der Kredit soll zudem Hilfsorganisationen dabei unterstützen, Kindern und Jugendlichen in den Camps rechtliche Beratungen und psychosoziale Unterstützung zu bieten. Weitere Projekte sind in Prüfung, wie das Staatssekretariat für Migration (SEM) am Dienstag mitteilte. Die Schweiz hat in den letzten Jahren rund sieben Millionen Franken für Projekte im Zusammenhang mit Flüchtlingen gesprochen.

Das SEM habe bis heute Gesuche um Aufnahme von 22 unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden, die einen familiären Bezug zur Schweiz haben, erhalten und bewilligt. Obwohl Dublin-Überstellungen aufgrund des Coronavirus derzeit europaweit ausgesetzt seien, dürften die Minderjährigen unter Einhaltung der Hygienevorgaben umgehend einreisen. Der Transfer werde derzeit organisiert.