St. Gallen
Polizei verhängt Wegweisungen von 30 Tagen für die ganze Stadt

Nach den Ausschreitungen am vergangenen Wochenende und in der Nacht auf Samstag fährt die Polizei einen strengen Kurs.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schlange für die Polizeikontrolle am Bahnhof St. Gallen.

Die Schlange für die Polizeikontrolle am Bahnhof St. Gallen.

Bild: Raphael Rohner
(jb)

Am Bahnhof St. Gallen verhängt die Polizei zahlreiche Wegweisungen an Jugendliche. Dabei kommt es gemäss Blick.ch nicht darauf an, ob sie am Freitag oder am vergangenen Wochenende vor Ort waren. Die Wegweisungen, welche gesprochen werden, seien während 30 Tagen gültig und betreffen die ganze Stadt St. Gallen. Ein Polizeisprecher hat gemäss Blick die Wegweisungen bestätigt, wobei jedoch Jugendliche, welche glaubwürdig darlegen können, dass sie aus einem anderen Grund da sind, ausgenommen seien.

Zeitweise hatte sich am Bahnhof St. Gallen eine riesige Schlange gebildet, um die Polizeikontrolle durchzuführen. Dies passt zu bisherigen Äusserungen der Polizei, dass sie heute gar nichts zulassen wolle, sowie zu Aufrufen des Stadtrats an die Eltern: «Lassen sie ihre Kinder nicht nach St. Gallen.»