Todesfall
Bundesrichterin Lucrezia Glanzmann im Alter von 57 Jahren verstorben

Bundesrichterin Lucrezia Glanzmann ist letzte Woche verstorben. Die Luzernerin war seit mehr als zehn Jahren am höchsten Gericht der Schweiz tätig.

Drucken
Lucrezia Glanzmann ist an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

Lucrezia Glanzmann ist an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

Keystone

Lucrezia Glanzmann ist am Mittwoch der letzten Woche im Alter von 57 Jahren verstorben, wie Todesanzeigen in verschiedenen Zeitungen vom Donnerstag zu entnehmen ist. Gemäss der Trauerfamilie hatte sie an Krebs gelitten.

Glanzmann war im September 2010 von der Bundesversammlung zur Bundesrichterin gewählt worden. Ihr Amt trat sie am 1. Januar 2011 an. In seiner Todesanzeige würdigte das Bundesgericht «die ausserordentlichen Dienste, die Frau Lucrezia Glanzmann der Rechtspflege ihres Landes und im Besonderen dem Bundesgericht erwiesen» habe.

Vor ihrer Wahl ans höchste Gericht in Lausanne war die Krienserin zehn Jahre lang Oberrichterin des Kantons Luzern. (rwa)

Aktuelle Nachrichten