Urner Senioren dürfen wieder nach draussen: Die Ausgangssperre ist aufgehoben

Mit den erneuerten Regeln des Bundesrats muss der Kanton Uri seine Massnahme wieder aufheben. Der Spielraum bezüglich Ausgangsbeschränkungen für die Kantone sei nur noch sehr gering.

Drucken
Teilen
Die Ausgangsbeschränkung für Senioren in Uri ist wieder aufgehoben. (Symbolbild)

Die Ausgangsbeschränkung für Senioren in Uri ist wieder aufgehoben. (Symbolbild)

Severin Bigler / man

(mg) Bern hat ein Machtwort gesprochen: Die Urner Ausgangssperre für Senioren ist nicht mehr zulässig. Mit der angepassten Verordnung des Bundesrats vom Freitag sei «der Spielraum der Kantone auf ein Minimum reduziert», wie die Urner Regierung in einer Mitteilung vom Samstag schreibt. Somit sei die Ausgangsbeschränkung für Personen über 65 Jahren wieder aufgehoben.  

Der Bundesrat hatte am Freitag beschlossen, dass Versammlungen von Gruppen über 5 Personen nicht zulässig seien. «Diese Regelung  ist abschliessend. Sie lässt keinen Raum für Ausgehverbote in einzelnen Kantonen», sagte Martin Dumermuth, Direktor des Bundesamt für Justiz, an einer Medienkonferenz in Bern. 

Gleichzeitig appelliert der Urner Regierungsrat an die Bevölkerung die verschärften Massnahmen des Bundesrats strikte einzuhalten.