Verleihung des Schweizer Filmpreises abgesagt

Der Schweizer Filmpreises 2020 hätte ursprünglich am Freitag, 27. März, in Zürich stattfinden sollen. Nun wird die Preisverleihung wegen der Ausbreitung des Corona-Virus abgesagt. 

Hören
Drucken
Teilen
Die Filmpreise wären in der Halle 622 in Zürich Oerlikon verliehen worden.

Die Filmpreise wären in der Halle 622 in Zürich Oerlikon verliehen worden. 

HO

(dpo) Das BAK und seine Partner SRG SSR sowie die Association «Quartz» Genève Zürich haben am Mittwoch mitgeteilt, dass die Verleihung des Schweizer Filmpreises vom März abgesagt wird. Als Grund wird die Ausbreitung des Corona-Virus genannt. Die «Woche der Nominierten» findet ebenfalls nicht statt.

Letztere Veranstaltung war als Rahmenprogramm zur Preisverleihung vorgesehen und hätte dem Publikum Gelegenheit gegeben, direkt mit den Filmschaffenden in Dialog zu treten. Laut Mitteilung werden die Gewinnerinnen und Gewinner des Schweizer Filmpreises 2020 am  23. März durch das BAK bekanntgegeben. Die Preise werden dafür an einer Veranstaltung im Rahmen des Filmfestivals Locarno (05. bis 15. August) überreicht.