Nach Eishockeyspiel randalieren Fans in der Bieler Innenstadt

Hooligans hielten die Polizei in Biel auf Trab: Am Rande des Spiels EHC Biel-HC Lausanne kam es zu Schlägereien. 

Hören
Drucken
Teilen
Berner Polizei in Vollmontur (Symboldbild).

Berner Polizei in Vollmontur (Symboldbild). 

Quelle: Keystone sda

Nach dem Spiel ging im Bereich der BienBar ein Dutzend Hooligans in Lausanne-Farben auf einheimische EHC-Biel-Fans los. Bei der Schlägerei wurden zwei Personen verletzt, einer begab sich selbständig ins Spital. Als die Polizei eintraf, löste sich der Spuk sofort auf: Die Krawallanten flüchteten. 

Bei der folgen Suche traf die Bieler Polizei mehrere Verdächtige, die zu Fuss auf der Ländtestrasse in Richtung Seefelskreisel unterwegs waren. Die Gruppe attackierte nun auch die Polizei, hatte gegen deren Gummischrot keine Chance. 

Weiter hielt die Polizei drei Reisecars auf. Dabei musste Pfefferspray eingesetzt werden, um zu verhindern, dass die Vermummten auf die Strasse stürmten. Die Cars wurden darauf von der Kantonspolizei bis zur Kantonsgrenze geleitet.

Die Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Die Polizei sucht Zeugen: 032 324 85 31. (wap)