Eishockey
Rauswurf! SCB-Sportchefin Florence Schelling per sofort entlassen

Der SCB verzichtet künftig auf seine Sportchefin Florence Schelling. Gleichzeitig teilen die Berner mit, dass Johan Lundskog neuer Trainer wird. Zudem kommt es zu weiteren Umstrukturierungen.

Gina Kern
Drucken
Teilen
Florence Schelling ist nicht mehr Sportchefin beim SC Bern.

Florence Schelling ist nicht mehr Sportchefin beim SC Bern.

Jean-Christophe Bott / KEYSTONE

Nach nur einem Jahr als Sportchefin ist Schluss. Florence Schelling wird vom SCB per sofort freigestellt. Die Entlassung Schellings kommt in der Medienmitteilung fast am Schluss. Der Verein schreibt:

Florence Schelling hat in ihrem Jahr beim SCB vieles bewirkt, bringt aber für die kurz- und mittelfristig schwierige Situation des SCB nicht die genügend grosse Erfahrung mit, so CEO Marc Lüthi . «Wir möchten uns bei ihr für ihr grosses Engagement bedanken und wünschen ihr für die Zukunft alles Gute.» Unter den Parteien ist Stillschweigen vereinbart worden.

Johan Lundskog als Headcoach verpflichtet

Als Headcoach ist für die kommenden zwei Jahre Johan Lundskog verpflichtet worden. Der 36-jährige Schwede war bereits im letzten Sommer Wunschkandidat des SCB, stand aber für die Saison 2020/21 noch beim HC Davos als Assistenztrainer unter Vertrag. Im vergangenen Herbst sind die Gespräche mit Johan Lundskog wieder aufgenommen worden und konnten erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Vor seinem Engagement beim HCD war Johan Lundskog Assistenztrainer beim schwedischen Spitzenclub Frölunda HC

Als Assistenztrainer mit Zuständigkeit für die Defensive hat der SCB Christer Olsson engagiert. Zurzeit ist der 50-jährige Schwede noch Assistenztrainer in seiner Heimat bei Örebro HK, zuvor war er in Österreich Headcoach beim Klagenfurter AC und beim HC Innsbruck. Als Assistenztrainer mit Zuständigkeit für die Offensive ist Mikael Håkanson verpflichtet worden. Der 46-jährige Schwede ist seit 2015 Assistenztrainer beim Stockholmer Club Djurgårdens IF gewesen. Auch auf der Position Goalie-Coach gibt es einen Wechsel. Nachfolger von Petri Tuononen wird der 36-jährige US-Amerikaner Jeff Hill.

Aktuelle Nachrichten