French Open
Rafael Nadal zwingt Novak Djokovic in die Knie und zieht in den Halbfinal ein

Rafael Nadal gewinnt das Gipfeltreffen gegen Novak Djokovic. Der Spanier setzt sich im Viertelfinal von Paris nach über vier Stunden Spielzeit in vier Sätzen 6:2, 4:6, 6:2, 7:6 durch. Im Halbfinal wartet nun Alexander Zverev.

Drucken
Rafael Nadal ringt Novak Djokovic in vier Sätzen nieder.

Rafael Nadal ringt Novak Djokovic in vier Sätzen nieder.

Keystone

Grand-Slam-Rekordsieger Rafael Nadal hat das Duell der Tennis-Topstars gegen Novak Djokovic nach grossem Kampf für sich entschieden und ist nur noch zwei Siege von seinem 14. Titelgewinn bei den French Open entfernt. Der Spanier beendete um 1:15 Uhr nachts die Viertelfinal-Partie in Paris mit seinem vierten Matchball gegen den Titelverteidiger mit 6:2, 4:6, 6:2, 7:6 (7:4) und trifft im Halbfinal am Freitag auf den Deutschen Alexander Zverev.

Nadal gab in dem mit grosser Spannung erwarteten Match zunächst den Ton an und glänzte immer wieder mit spektakulären Passierbällen. Djokovic kam dann auf, wehrte sich aber vergeblich und der Spanier verkürzte im insgesamt 59. Spiel der beiden Dauerrivalen auf 29:30 Siege. Er revanchierte sich für die Halbfinalniederlage des vergangenen Jahres und zog zum insgesamt 15. Mal in die Runde der letzten vier in Roland Garros ein.

Der 35-jährige Mallorquiner hat damit weiter die Gelegenheit, seine Führung bei der Anzahl der Majorsiege auszubauen. Seit dem Triumph bei den Australian Open steht er bei 21 Grand-Slam-Titeln, Djokovic und Roger Federer haben 20 vorzuweisen. Djokovics grosses Ziel ist es, als Profi mit den meisten Majorsiegen Geschichte zu schreiben. Entsprechend schwer wiegt für den 35-jährigen Serben die Niederlage auf dem Court Philippe Chatrier vor einem stimmungsvollen Publikum. (sid/swe)

Der Liveticker zum Nachlesen: