nach üblem crash
So sieht die verbrannte Hand von Romain Grosjean aus

Der Westschweizer Formel-1-Pilot Romain Grosjean (34) ist nach seinem Horror-Crash auf dem Weg der Besserung. Er gibt ein tolles Handzeichen von sich.

Merken
Drucken
Teilen
Romain Grosjean (34) ist auf dem Weg der Besserung.

Romain Grosjean (34) ist auf dem Weg der Besserung.

Bild: Instagram

(gav) Romain Grosjean erlebt am 1. Advent beim GP von Bahrain den blanken Horror. Nach einem Crash mit seinem Boliden in die Leitplanke fängt sein Haas-Bolide Feuer. Der mit französischer Lizenz fahrende Genfer erholt sich schnell vom üblen Unfall. Seine rechte Hand kann er am Donnerstag von den Bandagen befreien und teilt dies mit seinen Fans auf Instagram.

Der 34-Jährige schreibt dazu: «Zu 50% zurück. Verdammt, meine rechte Hand von den Bandagen zu befreien macht mich mega glücklich. Ich muss sie oft eincremen, aber es fühlt sich super an, sie in einem solch guten Zustand zu sehen. Nun warte ich darauf, dass sich meine linke Hand erholt.»

Am 1. Advent erlebt der Romand den blanken Horror. Seine rechte Hand kann er aber bereits von den Verbänden befreien.

Am 1. Advent erlebt der Romand den blanken Horror. Seine rechte Hand kann er aber bereits von den Verbänden befreien.

Bild: Instagram