Serie A
Erfolgreicher Nachmittag für Remo Freuler und Atalanta Bergamo

Atalanta Bergamo gewinnt zu Hause gegen Sassuolo 5:1. Remo Freuler führt die Mannschaft als Captain an und zeichnete sich mit einer starken Vorlage zum 3:0 aus. Die AC Milan setzt sich an die Spitze.

Drucken
Teilen
Atalanta Bergamo siegt souverän gegen Sassuolo. Remo Freuler (zweiter von links) steuerte einen Assist bei.

Atalanta Bergamo siegt souverän gegen Sassuolo. Remo Freuler (zweiter von links) steuerte einen Assist bei.

Keystone/EPA

(swe) Remo Freuler führte Atalanta Bergamo gegen Sassuolo als Captain aufs Feld. Die Partie war äusserst unterhaltsam. Duvan Zapata war es, der nach 11 Minuten den Torreigen für Bergamo eröffnete. Nach einem nervösen Start der Gäste entschied sich dann auch Sassuolo am Spiel teilzunehmen. Doch es war das Heimteam, welches erneut einnetzen konnte. Kurz vor der Pause spielt Josip Ilicic ein Zauberpass auf Matteo Passino, der auf 2:0 erhöhte.

Kaum standen die Teams wieder auf dem Platz, schlägt es bereits wieder ein. Diesmal leistete Remo Freuler die Vorarbeit. Dank einem Pass mit der Hacke bediente der ehemalige Luzerner Zapata, der ungehindert auf 3:0 stellte. Nach 57. Minuten folgte die definitive Entscheidung. Robin Gosens traf sehenswert zum 4:0. Am Ende setzen sich die Fussballer der Lombardei verdient mit 5:1 durch.

AC Milan zurück an der Spitze

Inter Mailand siegte gegen Crotone deutlich 6:2. Lautaro Martinez schnürte dabei einen Hattrick und hievte die Norditaliener vorübergehend an die Tabellenspitze. Am Abend bot sich für die AC Milan die Möglichkeit, die Spitze der Serie A wieder zu übernehmen. Die Mailänder traten auswärts bei Benevento an und siegten 2:0. Der Sieg und die Tabellenführung mussten jedoch hart erarbeitet werden, denn nach 33 Minuten und einer roten Karte gegen Sandro Tonali agierten die Mailänder nur noch mit zehn Mann. Genua mit Valon Behrami spielte gegen Lazio Rom 1:1-Unentschieden. Die AS Roma zementierte nach dem 1:0-Sieg gegen Sampdoria Genua Platz 3.

In der Abend-Partie gewann Juventus Turin gegen Udinese 4:1. Cristiano Ronaldo steuerte zwei Treffer bei. Juve rangiert neu auf Rang 5 mit zehn Punkten Rückstand auf Leader Milan.

Aktuelle Nachrichten