Ski Alpin
Nach Absagen der Abfahrten und Super-G: Marco Odermatt und Lara Gut-Behrami im Kampf um die grosse Kugel in Rücklage

Nach den Absagen der Speedrennen herrscht im Schweizer Lager grosse Tristesse. Marco Odermatt und Lara Gut-Behrami sind im Kampf um die grosse Kristallkugel zurückgebunden. Die Ausgangslage:

Simon Wespi
Drucken
Teilen

Nach der Abfahrt am Mittwoch mussten auch die beiden letzten Super-G der Saison auf der Lenzerheide abgesagt werden. Nebel und zu viel Neuschnee verunmöglichten ein Rennen am Donnerstag. Für die Speed-Cracks ist dies besonders bitter. Was bedeutet dies nun im Kampf um den Gesamtweltcup und wer holt sich die kleine Kugel in der Disziplinenwertung? Eine Übersicht:

Gesamtweltcup Frauen

Im Kampf um die grosse Kugel im Gesamtweltcup zeichnete sich im Vorfeld des Saisonfinals auf der Lenzerheide ein spannendes Duell zwischen Lara Gut-Behrami (1256 Punkte) und Petra Vlhova (1352 Punkte) ab. Mit der Absage der beiden Speedrennen wird die Schweizerin nun arg zurückgebunden. 96 Punkte bei noch zwei ausstehenden Rennen, davon ein Slalom (Samstag) und ein Riesenslalom (Sonntag), sind wohl eine zu grosse Hypothek für Gut-Behrami. Der Slowakin Vlhova dürfte die grosse Kugel kaum noch zu nehmen sein, denn die Technikerin hat noch zwei Rennen vor der Brust, Gut-Behrami bestreitet nur den Riesenslalom.

Petra Vlhova ist der Sieg im Gesamtweltcup kaum mehr zu nehmen.

Petra Vlhova ist der Sieg im Gesamtweltcup kaum mehr zu nehmen.

Gabriele Facciotti / AP

Gesamtweltcup Männer

Bei den Männern ist die Ausgangslage ähnlich wie bei den Frauen, einziger Unterschied, der Punkteabstand ist deutlich geringer. Im Kampf um die grosse Kristallkugel duellieren sich Marco Odermatt (1069 Punkte) und Alexis Pinturault (1100 Punkte). Der Nidwaldner Odermatt hätte nach den Speedrennen wohl einige Punkte Vorsprung gehabt auf seinen Kontrahenten aus Frankreich. Nun muss der Schweizer im Riesenslalom (Samstag) vorlegen. Bei Pinturault zeigte die Tendenz zuletzt nach unten. Doch mit dem Slalom (Sonntag) bestreitet Pinturault ebenfalls noch zwei Rennen und hält die Trümpfe in der Hand, während Odermatt wohl nur beim Riesen an den Start geht.

Alexis Pinturault ist der grosse Gegenspieler von Marco Odermatt.

Alexis Pinturault ist der grosse Gegenspieler von Marco Odermatt.

Jean-Christophe Bott / Keystone

Disziplinen-Weltcup Super-G Frauen

Bereits vor dem abgesagten Super-G der Frauen am Donnerstag stand Lara Gut-Behrami als Siegerin der kleinen Kugel im Super-G fest. Die Tessinerin holte 525 von möglichen 600 Punkten und war in diesen Winter eine Klasse für sich. Zweite wird Federica Brignone (323 Punkte), das Podest komplettiert Corinne Suter (310 Punkte) als Dritte.

Lara Gut-Behrami posiert mit der kleinen Kugel für den Sieg im Super-G-Weltcup.

Lara Gut-Behrami posiert mit der kleinen Kugel für den Sieg im Super-G-Weltcup.

Gian Ehrenzeller / Keystone

Disziplinen-Weltcup Super-G Männer

Bei den Männern gewinnt Vincent Kriechmayr (401 Punkte) die kleine Kristallkugel im Super-G. Marco Odermatt wird Zweiter (318 Punkte). Um den Österreicher noch abfangen zu können, hätte Odermatt am Donnerstag gewinnen und gleichzeitig auf einen Patzer von Kriechmayr hoffen müssen. Die Chance auf die Kugel war also im Vornherein bereits verschwindend klein für den Schweizer. Dritter wird Matthias Mayer (276 Punkte).

Marco Odermatt feiert seine Silbermedaille im Super-G-Weltcup.

Marco Odermatt feiert seine Silbermedaille im Super-G-Weltcup.

Jean-Christophe Bott / Kesystone

Am Freitag steht der Team-Event in Lenzerheide auf dem Programm. Die Wetteraussichten sind nach wir vor unbeständig, da es sich um einen technischen Wettbewerb handelt, dürfte dem Rennen jedoch nichts im Wege stehen. Geplante Startzeit ist 12 Uhr.

Aktuelle Nachrichten