Ski Alpin
Odermatt in Lauerstellung für den zweiten Lauf in Alta Badia

Marco Odermatt überzeugt im ersten Lauf des Riesenslaloms von Alta Badia. Der Nidwaldner fährt auf der Gran Risa die drittschnellste Zeit. Auch Gino Caviezel und Justin Murisier überzeugen.

Drucken
Teilen
Marco Odermatt ist in Alta Badia auf dem Weg zu einem weiteren Podestplatz.

Marco Odermatt ist in Alta Badia auf dem Weg zu einem weiteren Podestplatz.

Alessandro Trovati / AP

(sim) Marco Odermatt ist auch im vierten Riesenslalom der Saison auf Podestkurs. Der Nidwaldner, der nach dem Sieg und einem dritten Platz in Santa Caterina, sowie dem zweiten Rang zum Saisonauftakt in Sölden bisher immer unter die ersten Drei gefahren ist, liegt nach dem ersten Lauf in Alta Badia auf Zwischenposition 3.

Schneller als der der zweifache Juniorenweltmeister in dieser Disziplin waren der Franzose Alexis Pinturault (-0.40), der seinen 15. Weltcupsieg im Riesenslalom anstrebt, und der Kroate Filip Zubcic (0.26).

Enttäuschung für Meillard

Gino Caviezel und Justin Murisier überzeugten ebenfalls auf der Gran Risa. Der Bündner klassierte sich als 10., der Walliser mit sechs Hunderstel Rückstand direkt dahinter.

Loïc Meillard beging einen grossen Fehler, legte sich zwischenzeitlich in den Schnee und konnte sich noch knapp ins nächste Tor retten. Der Neuenburger verlor aber mindestens 3.18 Sekunden Sekunden auf die Schnellsten und verpasste die Qualifikation für den zweiten Lauf, was nach zuletzt zwei vierten Plätzen in Santa Caterina doch einer Enttäuschung gleichkommt.

Aktuelle Nachrichten