Tennis
Schweizerinnen schlagen Tschechien und stehen im Final des Billie Jean King Cup

Belinda Bencic und Viktorija Golubic führen die Schweiz in den Final des Billie Jean King Cup. Beide Tennisspielerinnen gewinnen im Halbfinal ihre Einzel gegen Tschechien. Am Sonntag wartet Australien im Endspiel.

Simon Wespi
Drucken
Belinda Bencic ballt nach ihrem Sieg die Faust.

Belinda Bencic ballt nach ihrem Sieg die Faust.

Keystone

Die Schweiz steht am Billie Jean King Cup im Final. Die Schweizerinnen, gecoacht von Heinz Günthardt, räumten im Halbfinal in Glasgow die starken Tschechinnen aus dem Weg. Belinda Bencic und Viktorija Golubic gewannen ihre Einzel dabei in überzeugender Manier.

Bencic bezwang im zweiten Einzel Karolina Pliskova in zwei Sätzen mit 6:2, 7:6 (8:6). Den ersten Satz servierte die 25-jährige Ostschweizerin souverän nach Hause. Zu Beginn des zweiten Umgangs geriet Bencic zunächst unter Druck und mit Break in Rückstand, doch die Schweizerin kämpfte sich eindrücklich zurück. Die Entscheidung fiel schliesslich im Tie-Break zu Gunsten von Bencic.

Bereits im ersten Einzel des Halbfinals konnte Viktorija Golubic überzeugen. Die 30-jährige Zürcherin setzte sich gegen Karolina Muchova in zwei Sätzen souverän mit 6:4, 6:4 durch. Das abschliessende Doppel verkommt damit zur Makulatur.

Final gegen Australien

Im grossen Final vom Sonntag wartet Australien, das den Lokalmatadoren Grossbritannien niederrang. Captain Günthardt blickt dem Endspiel optimistisch entgegen: «Wir habe viel Selbstvertrauen getankt. Wir haben bisher keine einzige Einzelpartie verloren», sagte er gegenüber SRF. «Nach der Finalniederlage im letzten Jahr würden wir den Pokal sehr gerne nach Hause nehmen», so Günthardt weiter. Wie es sich anfühlt, die Australierinnen zu bezwingen, wissen die Schweizerinnen bestens. Bencic, Golubic, Teichmann und Co. setzten sich im letzten Jahr gegen die Australierinnen durch. Der Final des Billie Jean King Cup steigt im Sonntag um 15 Uhr.