43-Jähriger stürzt beim Abstieg vom Gantrisch ab und stirbt

In der Gantrisch-Region im Kanton Bern ist am Samstag ein Berggänger tödlich verunfallt. Der 43-Jährige mit deutscher Staatsangehörigkeit ist beim Abstieg vom Gantrischgifpel abgestürzt.

Drucken
Teilen
Auch die Rega stand bei der Bergung des tödlich verunfallten Mannes am Gantrisch im Kanton Bern im Einsatz. (Symbolbild)

Auch die Rega stand bei der Bergung des tödlich verunfallten Mannes am Gantrisch im Kanton Bern im Einsatz. (Symbolbild)

Dominic Steinmann / Keystone

(agl) Der Unfall ereignete sich am Samstag kurz vor Mittag, wie die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilte. Ein Mann und eine Frau hätten sich auf dem Abstieg vom Gipfel befunden, als der Mann im obersten Bereich bei den Fixseilen zu Fall kam und über einen felsigen Abhang hinunterstürzte. Der Verunglückte wurde von den Rettungskräften zwar rasch gefunden. Diese konnten aber nur noch dessen Tod feststellen.

Wie die Polizei weiter schreibt, handelt es sich beim verstorbenen Berggänger um einen 43-Jährigen mit deutscher Staatsangehörigkeit. Die formelle Identifikation stehe allerdings noch aus. Um zu klären, wie sich der Unfall genau ereignete, hat die Polizei unter der Leitung der regionalen Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen.