Am hellichten Tag niedergeschossen: Polizei fahndet nach Tätertrio in Zürich

Drei Männer haben im Zürcher Quartier Seebach einen 32-Jährigen auf offener Strasse verfolgt und mehrmals auf ihn geschossen. Dieser erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Polizei hat nun eine Belohnung von 5000 Franken ausgesetzt.

Drucken
Teilen
Als die Polizei vor Ort eintraf, fand sie einen schwerverletzten Mann vor. (Symbolbild)

Als die Polizei vor Ort eintraf, fand sie einen schwerverletzten Mann vor. (Symbolbild)

Keystone

(rwa) Trotz intensiven Ermittlungen und zahlreichen Befragungen habe die Tat noch nicht geklärt werden können, teilte die Kantonspolizei Zürich am Donnerstag mit. Aus diesem Grund setzt sie nun eine Belohnung von 5000 Franken aus, um die Täter zu ergreifen.

Der 32-jährige Mann verliess am 8. Dezember 2019 gegen 15 Uhr seine Wohnung vermutlich für einen Spaziergang im Quartier. Dabei verfolgte ihn zunächst ein Mann. Später kamen zwei weitere hinzu. Auf der Flucht nach Hause hatte er die Notrufzentrale angerufen. In der Folge wurde in zwei Serien mehrmals auf ihn geschossen. Die Polizei fand ihn vor Ort schwer verletzt vor.

Schütze trug blaue Bomberjacke mit Aufschrift

Der 1. Täter und Schütze ist etwa 40 bis 50 Jahre alt, ungefähr 175 bis 185 cm gross, korpulente Statur und hatte eine Halbglatze. Er trug eine blaue Bomberjacke mit Aufschrift. Der 2. Täter ist etwa 20 bis 25 jährig, zwischen 175 bis 185 cm gross, schlanke Statur, hatte schwarzes gewelltes Haar, trug einen schlabbrigen Trainingsanzug. Der 3. Täter ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, ungefähr 170 bis 180 cm gross, schlanke Statur, er trug eine helle Jacke oder Pullover mit Kapuze, zerrissene Jeans, weisse Schuhe und eine dunkle Baseball-Mütze.

Personen, die Angaben zum Tötungsversuch oder zur Identität der Täter machen können, sind gebeten sich bei der Kantonspolizei Zürich (Telefon 044 247 22 11) zu melden.