Amerikanische Berggängerin stürzt im Berner Oberland ab und stirbt im Spital

Am Dienstag ist beim Blasenhubel in Oberried im Berner Oberland eine 20-jährige US-Amerikanerin schwer verunfallt. Sie verstarb kurze Zeit später im Spital.

Drucken
Teilen
Die schwerverletzte Berggängerin wurde ins Spital geflogen, wo sie kurze Zeit später verstarb. (Symbolbild)

Die schwerverletzte Berggängerin wurde ins Spital geflogen, wo sie kurze Zeit später verstarb. (Symbolbild)

Raphael Rohner

(sre) Wie die Kantonspolizei Bern mitteilte, befand sich eine Gruppe von sechs Berggängerinnen und Berggänger auf dem Abstieg vom knapp 2000 Meter hohen Blasenhubel. Da sei eine Frau abgestürzt, mehrere hundert Meter den Hang hinuntergerutscht und schliesslich aus dem Blickfeld der Berggängergruppe geraten.

Zwei Begleiter konnten daraufhin bis zur Verunfallten hinuntersteigen. Zeitgleich seien auch bereits die aufgebotenen Rettungshelikopter eingetroffen. Die schwerverletzte US-Amerikanerin wurde ins Spital geflogen, wo sie kurze Zeit später verstarb.

Im Einsatz standen jeweils eine Crew von Air-Glaciers und Rega sowie Mitglieder der Alpinen Rettung Schweiz. Die Kantonspolizei Bern habe Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen.