Angriff mit Glasflasche im Zug: Eine Frau ernsthaft verletzt, 40 Passagiere evakuiert

In einem Zug zwischen Genf und Freiburg hat am Dienstag ein Mann eine Frau mit einer Glasflasche angegriffen. Ein 20-jähriger ging dazwischen und wurde schwer verletzt. Der Täter wurde überwältigt und festgenommen. Identität und Motiv sind noch nicht klar.

Drucken
Teilen
Die Polizei konnte den Täter festnehmen. (Symbolbild)

Die Polizei konnte den Täter festnehmen. (Symbolbild)

Pixabay/Zvg / BLZ

(wap) Der Angreifer ging am Dienstagmorgen um 10.25 Uhr im Zug zwischen Genf und Freiburg auf eine 27-jährige Frau los, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilte. Der Vorfall ereignete sich bei Chénens im Kanton Freiburg. Der Intercity hielt folglich ausserplanmässig in unmittelbarer Nähe des dortigen Bahnhofs an. Mit einer zerbrochenen Glasflasche fügte der Angreifer der Frau ernsthafte Verletzungen zu. Ein 20-Jähriger, der dazwischen ging, wurde ebenfalls schwer verletzt. Die Opfer wurden laut der Kantonspolizei mit der Ambulanz ins Krankenhaus gebracht.

Infolge des Angriffs mussten rund 40 Passagiere aus dem Zug begleitet und betreut werden. Motiv und Identität des Angreifers sind laut der Kantonspolizei Fribourg noch nicht geklärt.