Brand in Spiez: Mann verletzt sich bei Sprung von Balkon

Ein Brand in einem Wohnhaus in Spiez ist am Montagmorgen glimpflich ausgegangen. Die Feuerwehr konnte das Feuer unter Kontrolle bringen. Drei Personen mussten für Abklärungen ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Trotzdem ist das Wohnhaus nicht mehr bewohnbar. (Symbolbild)

Die Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Trotzdem ist das Wohnhaus nicht mehr bewohnbar. (Symbolbild)

Keystone

(rwa) Die Brandmeldung ging um 4 Uhr in der Früh bei der Kantonspolizei Bern ein. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, hatte sich das Feuer bereits im Wohnhaus ausgebreitet. Sie konnte jedoch den Brand löschen und ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindern.

Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Zwei Personen mussten zu Abklärungen ins Spital gebracht werden. Ein Mann hatte sich beim Sprung von einem Balkon verletzt, wie es in einer Mitteilung heisst. Das Haus wurde so stark beschädigt, dass es nicht mehr bewohnbar ist.