Kanton Schaffhausen
Impf-Zertifikate gefälscht und verkauft: Polizei verhaftet mehrere Personen

Die Schaffhauser Polizei hat mehrere Personen verhaftet. Sie haben gefälschte Impf-Zertifikate verkauft. Darunter befindet sich ein Mitarbeiter des Kantonalen Impfzentrums.

Drucken
Teilen
In Schaffhausen hat ein Mitarbeiter des Kantonalen Impfzentrums Covid-Zertifikate gefälscht und verkauft. (Symbolbild)

In Schaffhausen hat ein Mitarbeiter des Kantonalen Impfzentrums Covid-Zertifikate gefälscht und verkauft. (Symbolbild)

Keystone

Der Fall geht zurück auf Hinweise des Bundesamts für Polizei (Fedpol) und des Kantonalen Impfzentrums (KIZ), wie die Schaffhauser Polizei am Mittwoch mitteilte. Diese meldeten, dass ein KIZ-Mitarbeiter möglicherweise mehrere Hundert Covid-Impfzertifikate fälschte und danach an Ungeimpfte verkaufte.

Schliesslich führten die Ermittlungen der kantonalen Staatsanwaltschaft und der Polizei dazu, dass der Mitarbeiter und mehrere weitere Personen verhaftet wurden. Sie hatten diesen unterstützt, indem sie ihm Kaufinteressenten vermittelt oder die falschen Zertifikate selbst weiterverkauft haben. Sie befinden sich nun alle in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft führt diesbezüglich mehrere Verfahren wegen Urkundenfälschung. (abi)

Aktuelle Nachrichten