Lugano: Töfffahrer brettert mit 126 km/h durchs Quartier

Ein 18-jähriger Tessiner ist sein Billet schnell wieder los geworden: Er wurde von der Polizei mit 126 km/h erwischt. Erlaubt gewesen wären 60. Ein weiterer Raser wurde mit 109 km/h innerorts erwischt.

Drucken
Teilen
Der Raser war in der Nähe des Stadtzentrums unterwegs.

Der Raser war in der Nähe des Stadtzentrums unterwegs.

Keystone

(wap) Am frühen Nachmittag schoss ein junger Töfffahrer aus Lugano mit 126 km/h über die San Pietro Pambio-Strasse, eine Nebenstrasse in der Nähe des Zentrums von Lugano. Erlaubt sind dort höchsten 60 km/h. Die Polizei hat den jungen Motorradfahrer nun als Raser wegen schwerem Verstoss gegen das Strassenverkerhsgesetz angezeigt, ihm den Führerausweis entzogen und das Fahrzeug konfisziert. Ein weiterer jugendlicher Töffahrer wurde von der Stadtpolizei mit 109 km/h innerorts erwischt. Der 19-Jährige wird ebenfalls angezeigt.