Mendrisiotto
Verdacht auf versuchte Tötung: 43-jährige Schweizerin verhaftet

Die Tessiner Kantonspolizei hat eine Frau festgenommen, die ihren Partner mit einer Stichwaffe am Hals verletzt hatte. Die Polizei vermutet einen Mordanschlag.

Merken
Drucken
Teilen
Die Tessiner Kantonspolizei hat die Untersuchung des Tathergangs noch nicht abgeschlossen. (Symbolbild)

Die Tessiner Kantonspolizei hat die Untersuchung des Tathergangs noch nicht abgeschlossen. (Symbolbild)

Keystone

(wap) Die im Mendrisiotto wohnhafte Frau sei am Montag verhaftet worden, meldete die Kantonspolizei Tessin am Dienstag. Während einer Auseinandersetzung in einer Wohnung in Riva San Vitale habe sie ihren Partner mit einer Stichwaffe am Hals verletzt. Die genauen Umstände der Tat seien noch unklar, ihr werden aber die Straftatbestände der versuchten Tötung sowie der schweren und einfachen Körperverletzung zur Last gelegt. Beim Opfer des Angriffs handelte es sich laut Polizeiangaben um einen 39-jährigen Schweizer, der ebenfalls in der Region wohnhaft ist. Weitere Angaben macht die Polizei derzeit nicht.