Nach Badeunfall: Helfer bergen toten Mann aus der Emme

In Lyssach ist ein Mann leblos aus der Emme geborgen worden. Wie die Kantonspolizei Bern und die zuständige Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, stieg der 65-Jährige am Sonntag in den Fluss um zu baden.

Drucken
Teilen
Die Emme – etwas oberhalb von Lyssach, wo am Sonntag ein Mann nach dem Baden tot geborgen wurde. (Archivbild)

Die Emme – etwas oberhalb von Lyssach, wo am Sonntag ein Mann nach dem Baden tot geborgen wurde. (Archivbild)

Hans Mathys

(sat) Der Schweizer war bei vier Schwellen ins Wasser gestiegen und laut ersten Erkenntnissen in Schwierigkeiten geraten. Ein medizinisches Problem kann laut der Polizei und der Regionalen Staatsanwaltschaft Emmental- Oberaargau nicht ausgeschlossen werden. Kurz darauf habe der Körper des im Kanton Bern wohnhaften Mannes zwar von Passanten ans Ufer gebracht worden können. Doch als die alarmierten Einsatzkräfte eintrafen, konnte ein Arzt trotz sofortiger Rettungs- und Reanimationsmassnahmen nur noch den Tod des Mannes feststellen. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft gibt es keine Hinweise auf Dritteinwirkung.