Nach Sturz von Sonnensegel: Neunjähriger erliegt Verletzungen – zwei Buben im Spital

Auf einem Schulgelände in Uster kam es am Samstagabend zu einem schweren Unfall. Ein Neunjähriger ist in der Nacht auf Sonntag seinen Verletzungen erlegen. Zwei weitere Buben liegen noch im Spital.

Drucken
Teilen

(agl) Wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte, befindet sich der Elfjährige zwar in kritischem, aber stabilem Zustand. Ein zweiter Neunjähriger befindet sich ebenfalls noch in Spitalpflege. Zu dessen Gesundheitszustand macht die Polizei jedoch keine näheren Angaben.

Wie die Polizei bereits am späten Samstagabend mitteilte, waren die drei Buben gegen 19 Uhr auf einem Oberstufengelände in der Zürcher Gemeinde Uster auf ein Sonnensegel geklettert. Aus noch ungeklärten Gründen sei das Blachendach gerissen und die Kinder aus drei Metern Höhe in die Tiefe gestürzt. Sie mussten mit zwei Rettungshelikoptern und einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Ebenfalls im Einsatz standen ein Notfallseelsorger sowie das Careteam der Kantonspolizei.