Schweizerischer Nationalfonds hat 2019 über 3300 Forschungsprojekte unterstützt – vor allem im Bereich Digitalisierung

Die Summe der Fördergelder des Schweizerischen Nationalfonds beliefen sich 2019 auf über eine Milliarde Franken. Im laufenden Jahr kommen Projekte zur Erforschung des Coronavirus hinzu.

Drucken
Teilen
Der SNF unterstützt dieses Jahr Projekte zur Erforschung des Coronavirus.

Der SNF unterstützt dieses Jahr Projekte zur Erforschung des Coronavirus.

Keystone

(gb.) Beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF) sind im vergangenen Jahr 6852 Gesuche um finanzielle Unterstützung für Forschungsprojekte eingegangen. 3365 wurden bewilligt, wie der SNF am Mittwoch mitteilte. Insgesamt zahlte der Nationalfonds mehr als eine Milliarde Franken an verschiedene wissenschaftliche Projekte, darunter 1000 Forschungsarbeiten zum Thema Digitalisierung.

Wegen der Coronapandemie hat der Nationalfonds im März zwei spezielle Ausschreibungen lanciert. Mit 20 Millionen Franken sollen so Projekte unterstützt werden, die unter anderem neue Methoden in der Prävention, Diagnostik oder Therapie des neuartigen Virus erforschen. Die Projekte, die seit dem ersten Aufruf eingegangen sind, werden derzeit geprüft, sagt ein Sprecher des SNF auf Anfrage.