Sporttaschen mit 18 Kilo Marihuana: Am Tag 1 nach dem Lockdown fassen Zöllner Schmuggler

Ein 53-jähriger Schweizer wurde in Rheinfelden bei der Einreise aus Deutschland kontrolliert und die Beamten fanden im Kofferraum eine grosse Menge Marihuana.

Drucken
Teilen
Zwei Taschen voller Gras fanden die Zöllner im Kofferraum.

Zwei Taschen voller Gras fanden die Zöllner im Kofferraum.

HO

(mg) Der Mann gab an, dass er das Marihuana von der Schweiz nach Deutschland bringen wolle. Warum er dann aber in die umgekehrte Richtung unterwegs war, konnte er den Einsatzkräften beim Übergang Rheinfelden-Autobahn nicht erklären. Wie die Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) am Montag mitteilt, wurden beim Mann im Kofferraum 18 Kilo Marihuana gefunden. Fein säuberlich verpackt in mehreren Sporttaschen. Zu weiteren Abklärungen sei der Mann der Kantonspolizei Aargau übergeben worden. Fündig geworden ist die EZV in dem Fall bereits am 15. Juni. Also exakt am Tag der vollständigen Wiedereröffnung der Grenze zu Deutschland.