Totes Baby in Reconvilier: Mutter wegen Kindstötung angeklagt

Die Mutter soll das Neugeborene gleich nach der Geburt in einen Plastiksack gesteckt und auf einem Parkplatz zurückgelassen haben, so die Staatsanwaltschaft.

Drucken
Teilen
Die polizeilichen Ermittlungen sind abgeschlossen.

Die polizeilichen Ermittlungen sind abgeschlossen.

Keystone

(wap) Die Anklage werde nach einer grossangelegten Untersuchung erhoben, teilte die regionale Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland am Mittwoch mit. Dabei sei klar geworden, dass das Kind bei seiner Geburt noch gelebt habe und noch am selben Tag von der Mutter in einem Plastiksack auf einem Parkplatz in Reconvilier zurückgelassen worden sei. Sie müsse sich deshalb wegen Kindstötung verantworten.

Ein der jungen Frau nahestender Mann, der bei den Ermittlungen zwischenzeitlich festgenommen worden war, sei wieder freigelassen worden. Die Ermittlungen hätten gezeigt, dass er nicht in den Fall involviert gewesen sei.