Unwetter
Über Zürich blitzte es innert drei Stunden 13'400-mal – Hausbrand nach Blitzeinschlag

Am Freitagabend ist es in vielen Teilen der Schweiz zu heftigen Gewittern gekommen. Über dem Grossraum Zürich kam es innert drei Stunden zu über 13'400 Blitzen. In Wädenswil schlug ein Blitz in ein Haus ein.

Drucken
Teilen

Über 20'000 Blitze: Gewitternacht bricht Rekorde

CH Media Video Unit

Nach der vergangenen Hitzewoche kam es am Freitagabend zu heftigen Gewittern, so etwa im Grossraum Zürich. Wie der Eidgenössische Wetterdienst MeteoSchweiz meldete, blitzte es über Zürich innert drei Stunden 13'400-mal. Damit knackte der gestrige Abend einige Stationsrekorde.

In Wädenswil schlug ein Blitz in ein Mehrfamilienhaus ein, worauf dieses in Brand geriet. Gemäss der Zürcher Kantonspolizei entstand ein Sachschaden von über 100'000 Franken.

Auch in anderen Teilen der Schweiz tobte das Unwetter heftig. Laut SRF Meteo verzeichnete Interlaken einen Regenrekord. Innert einer Stunde fielen 48,5 Millimeter Regen. (gb)

Aktuelle Nachrichten