Vier Freunde spielen Lotto – nun dürfen sie 46 Millionen Franken teilen

Vier Freunde haben den zweithöchsten Gewinn in der Geschichte des Schweizer Zahlenlottos eingefahren. Das Geld wird an den Besitzer der Spielquittung ausbezahlt. Untereinander verteilen müssen die Freunde das Geld selber.

Drucken
Teilen
Der zweithöchste Gewinn im Schweizer Zahlenlotto beläuft sich auf 46 Millionen Franken. (Symbolbild)

Der zweithöchste Gewinn im Schweizer Zahlenlotto beläuft sich auf 46 Millionen Franken. (Symbolbild)

Keystone

(wap) Die vier Gewinner hatten sich vor Jahren bei der Arbeit zusammengetan, um gemeinsam Lotto zu spielen – in der Hoffnung auf einen Millionengewinn. Dieses Ziel haben sie nun um ein Vielfaches übertroffen: Bei der Ziehung vom 2. Mai knackten sie den Jackpot mit 45 Millionen und räumten gleich noch 83 weitere Gewinne im Gesamtwert von einer weiteren Million Franken ab. Dies teilte die Swisslotto am Montag mit.

Demnach spielten die Freunde mit einem Vollkombinationsystem, so dass sie 84 mal an der einen Ziehung teilnahmen. Nun kommt auf die Spielgemeinschaft eine erste Prüfung zu: Aufgrund der Bestimmungen von Swisslos darf der Gewinn nämlich nur an eine Person ausbezahlt werden, den Besitzer der Spielquittung. Somit müssen die Freunde das Geld selber untereinander aufteilen.