Wegen Corona-Virus: Zirkus Knie muss Premiere und einen Teil der Tournee absagen

Veranstaltungen mit über 100 Besuchern sind bis zum 30. April verboten. Von dieser Massnahme des Bundesrates ist auch der Zirkus Knie betroffen. Er muss die Premiere und einen Teil seiner Tournee absagen.

Drucken
Teilen
Blick in die Manege, bei einer Probe des neuen Programms vom Zirkus Knie in Rapperswil. Die Premiere vom 19. März muss nun abgesagt werden.

Blick in die Manege, bei einer Probe des neuen Programms vom Zirkus Knie in Rapperswil. Die Premiere vom 19. März muss nun abgesagt werden.

Gian Ehrenzeller

(dpo) Die bundesrätlichen Massnahmen stellten den Zirkus Knie vor «eine noch nie vorhandene Herausforderung», wie es in einer Mitteilung heisst. Infolge des Corona-Virus muss der Zirkus die Premiere und einen Teil seiner Tournee verschieben und absagen.

Insgesamt sind 10 Spielorte von der Absage betroffen: Rapperswil, Schaffhausen, Frauenfeld, Wil (SG), Winterthur, Buchs (SG), Chur, Kreuzlingen, Glarus, St.Gallen. Das Gastspiel in Rapperswil werde in den November verschoben. 

Die Tickets für die abgesagten Vorstellungen würden rückvergütet, teilt Zirkus Knie weiter mit. Der genaue Ablauf werde in Kürze kommuniziert. Aufgrund des administrativen Aufwandes müsse aber eine pauschaler Betrag von fünf Franken pro Ticket abgezogen werden.