Video

Zoo Zürich: Elefantenbulle Maxi im Alter von 50 Jahre eingeschläfert

38 Jahre lang konnten Besucherinnen und Besucher im Zürcher Zoo den Elefantenbullen Maxi bestaunen. Am Montag musste er wegen zunehmender Altersbeschwerden eingeschläfert werden.

Hören
Drucken
Teilen
Maxi – wie viele Besucherinnen und Besucher den Elefanten mit den markigen Stosszähnen aus dem Zürcher Zoo kennen.

Maxi – wie viele Besucherinnen und Besucher den Elefanten mit den markigen Stosszähnen aus dem Zürcher Zoo kennen.

Zoo Zürich

(rwa) Manchmal liegen Freude und Trauer nahe beieinander: Letzte Woche noch vermeldete der Zoo Zürich die Geburt eines Elefantenkalbes. Nun musste er sich am Montag vom 50-jährigen Elefantenbullen Maxi verabschieden, wie es in einer Mitteilung heisst.

Maxi wurde in Thailand geboren und kam im September 1981 nach Zürich. Sein Markenzeichen waren seine gewaltigen Stosszähne. Diese wären noch länger gewesen, hätte er nicht immer Stücke davon abgebrochen – einmal gar ein Stück Zahn von über 70 Zentimeter Länge.

Beim Umzug in den neuen Elefantenpark im Jahr 2014 wog Maxi noch über 5,6 Tonnen. In der Folge verlor er aber an Gewicht. In den letzten Monaten bereiteten ihm das Hinlegen und Aufstehen wie auch das Fressen zusehends Mühe. Seine Backenzähne waren altersbedingt derart abgenutzt, dass er spezielle Zusatznahrung und Schmerzmittel benötigte.