ABB hält an Generalversammlung fest – Aktionäre müssen Stimmen übertragen

Der Industriekonzern ABB hält an seiner Generalversammlung von nächster Woche fest. Aktionäre dürfen jedoch nicht persönlich teilnehmen.

Drucken
Teilen
Die Generalversammlung von ABB findet dieses Jahr ohne Aktionärinnen und Aktionäre statt.

Die Generalversammlung von ABB findet dieses Jahr ohne Aktionärinnen und Aktionäre statt.

Keystone

(rwa) Die Generalversammlung vom 26. März finde unter «ausserordentlichen Bedingungen» statt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Aktionärinnen und Aktionäre können ihre Stimme ausschliesslich vorgängig über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter abgeben. Deshalb hat ABB die Abstimmungsfrist bis zum Vortag um 10 Uhr verlängert.

Die Generalversammlung dürfte dieses Jahr eine kurze Angelegenheit werden, weil es keine Reden durch den Verwaltungsratspräsidenten oder Mitglieder der Geschäftsleitung geben wird. Nur der unabhängige Stimmrechtsvertreter wird im Namen der Aktionäre über die Anträge des Verwaltungsrates abstimmen können. Die Abstimmungsergebnisse werden im Anschluss auf der Webseite von ABB veröffentlicht.