Versicherer Allianz Suisse steigert 2019 Gewinn und Prämienvolumen

Im vergangenen Jahr hat Allianz Suisse den Gewinn gesteigert und mehr Prämien eingenommen. Zu Gute kommt dem Versicherungskonzern, dass er 2019 erneut von weniger Naturereignissen betroffen war.

Merken
Drucken
Teilen
Allianz Suisse blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück.

Allianz Suisse blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurück.

Keystone

(dpo) 2019 ist das Prämienvolumen von Allianz Suisse um 4,3 Prozent auf 3,88 Milliarden Franken gestiegen. Wie die Schweizer Tochter des deutschen Versicherungskonzerns am Freitag mitteilte, hat zu diesem Anstieg vor allem das Kollektivlebengeschäft beigetragen.

Das Sachgeschäft habe sich mit einem Prämienplus von 0,5 Prozent auf 2,01 Milliarden Franken konsolidiert. Im Lebengeschäft dagegen konnte der Versicherer sein Prämienvolumen um 8,8 Prozent auf 1,87 Milliarden steigern. Verantwortlich für den Anstieg sei vor allem das Neugeschäft; damit hätten im Kollektivleben Vertragsabgänge kompensiert werden können.

Wie Allianz Suisse weiter mitteilt, resultierte aufgrund eines erneut schadenarmen Jahres am Ende ein operativer Gewinn von 360,3 Millionen Franken. Dies ist ein Plus von 5,2 Prozent. Noch stärker gewachsen mit 8,1 Prozent ist der Jahresgewinn. Er beträgt für das letzte Jahr 294,4 Millionen. Grund dafür seien Sondereffekte die auf die Umsetzung der Reform der Unternehmenssteuern zurück zu führen seien.