Beschäftigung
Auch im Gastgewerbe: Lage auf dem Schweizer Arbeitsmarkt verbessert sich weiter

Gute Nachricht für Stellensuchende: Zahlreiche Unternehmen wollen in den kommenden Monaten Leute einstellen. Besonders stark verbessert hat sich die Situation im Gastgewerbe.

Drucken
Teilen
Die Beschäftigungsaussichten im Gastgewerbe haben sich deutlich verbessert. (Symbolbild)

Die Beschäftigungsaussichten im Gastgewerbe haben sich deutlich verbessert. (Symbolbild)

Keystone

Die Schweizer Unternehmen wollen wieder mehr Mitarbeitende einstellen. Das zeigt der Beschäftigungsindikator der ETH-Konjunkturforschungsstelle (KOF) für das vierte Quartal des Jahres. Der Indikator steigt verglichen mit dem dritten Quartal von 7,7 auf 9,4 Punkte und erreicht damit ein Niveau, das zuletzt vor der Finanzkrise im Jahr 2008 beobachtet wurde.

«Damit verbessert sich die Lage auf dem Schweizer Arbeitsmarkt für die Stellensuchenden erneut», schreibt die KOF in einer Mitteilung vom Montag. Die mehr als 4500 Unternehmen, die im Oktober zu ihren Beschäftigungsplänen befragt wurden, wollen in den kommenden drei Monaten per saldo weitere Mitarbeitende einstellen. Dies deute auf ein «starkes Beschäftigungswachstum auf dem Schweizer Arbeitsmarkt hin», schreibt die KOF.

Insbesondere im Gastgewerbe geht es wieder bergauf. Eine grosse Mehrheit der befragten Betriebe rechne für die nächsten Monate mit einem Stellenaufbau, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Auch im Bau, im Grosshandel und bei den Dienstleistern sieht es für Stellensuchende gut aus. (agl)

Aktuelle Nachrichten