Das Lüftungsgeschäft trägt Zehnder 2019 in neue Höhen

Im letzten Geschäftsjahr kann die Zehnder Group, ein international tätiger Hersteller von Heizungen und Lüftungen mit Sitz im Aargau, seinen Umsatz um 7 Prozent auf 643.9 Millionen Euro steigern.

Hören
Drucken
Teilen
Matthias Huenerwadel steht der Zehnder Group seit einem Jahr vor.

Matthias Huenerwadel steht der Zehnder Group seit einem Jahr vor.

Bild: HO

(sat) Nach einem Jahr im Amt kann CEO Matthias Huenerwadel mit seiner Zehnder Group gute Zahlen vorweisen. Der international tätige Hersteller von Heizkörpern und Lüftungssystemen aus dem Aargau konnte laut Mitteilung vom Freitag letztes Jahr den Umsatz um 42,1 Millionen auf 643,9 Millionen Euro steigern. Das entspricht einem Plus von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Zu diesem erfreulichen Anstieg beigetragen habe insbesondere der Ausbau des Lüftungsgeschäft. Dieses legte im Geschäftsjahr um 13 Prozent zu. Per Jahresende machte das Geschäft mit gesundem Raumklima laut Mitteilung bereits fast die Hälfte des Gesamtumsatz der Zehnder Group aus (Vorjahr 46 Prozent). Die Heizkörperumsätze lagen mit 327,9 Millionen Euro leicht über Vorjahresniveau.

Die Umsatzentwicklung folge damit der strategischen Ausrichtung der Zehnder Group und reflektiere die Auswirkungen der eingeleiteten Massnahmen. Im Geschäftsfeld Lüftungen zielt die Gruppe laut Mitteilung darauf ab, ihre starke Marktposition durch Investitionen in die Markt- und Produktentwicklung auszubauen.

Zu möglichen Gewinnzahlen macht das an der Schweizer Börse gehandelte Unternehmen noch keine Angaben. Der vollständige Jahresabschluss wird für Ende Februar angekündigt.