Digitaler Code statt Einzahlungsschein: Ende Juni kommt die QR-Rechnung

Am 30. Juni wird in der Schweiz die Rechnung mit QR-Code eingeführt. Sie soll schrittweise die heutigen Einzahlungsscheine ersetzen und künftig durchgehend digitale Zahlungsabläufe ermöglichen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Rechnung per QR-Code soll in Zukunft die herkömmlichen Einzahlungsscheine ersetzen.

Die Rechnung per QR-Code soll in Zukunft die herkömmlichen Einzahlungsscheine ersetzen.

Keystone

(agl) Die QR-Rechnung soll den Schweizer Zahlungsverkehr modernisieren, teilt die Schweizer Finanzdienstleisterin SIX mit, die für die Markteinführung verantwortlich ist. Der QR-Code auf der neuen Rechnung enthält sämtliche Informationen, die auch im Text-Teil der Rechnung enthalten sind.

Wer den Code per QR-Leser oder mit der Handykamera einscannt, muss im E-Banking oder im Mobile-Banking nicht mehr von Hand die Konto- und Referenznummer abtippen und kann danach nur mit einem Klick bezahlen. Der Zahlvorgang werde dadurch schneller und Fehlerquellen reduziert, schreibt die SIX.

Diese neue Rechnungsart soll künftig den klassischen Einzahlungsschein ersetzen. Bis auf weiteres bleiben bei den Banken und der Post gemäss SIX aber auch die bisherigen Zahlungskanäle erhalten. Man wolle ein «Schweizer Kulturgut» wie den Einzahlungsschein nur mit dem nötigen Respekt und der gebotenen Vorsicht ablösen. Vorläufig ist die QR-Rechnung also lediglich eine zusätzliche Bezahlmöglichkeit, die Kunden haben nach wie vor die Wahl, wie sie bezahlen wollen.