Geschäftszahlen
Schliesstechnik-Unternehmen Dormakaba wächst leicht

Dank einer guten zweiten Hälfte kann Dormakaba für das vergangene Geschäftsjahr gute Resultate vermelden. Die Geschäftsaussichten seien weiterhin von Unsicherheiten geprägt.

Drucken
Insgesamt 2,5 Milliarden Franken hat Dormakaba im vergangenen Geschäftsjahr umgesetzt.

Insgesamt 2,5 Milliarden Franken hat Dormakaba im vergangenen Geschäftsjahr umgesetzt.

Keystone

Vor allem im zweiten Semester ihres Geschäftsjahrs konnte der Schliesstechnik-Konzern Dormakaba kräftig aufholen. «In der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres wuchs der Umsatz organisch mit 10 Prozent im zweistelligen Bereich», heisst es in der Mitteilung vom Mittwoch. In den Zahlen für das Geschäftsjahr 2020/2021 schlägt sich dies in einem Nettoumsatz von 2,5 Milliarden Franken und in einem Konzerngewinn von 193.3 Millionen Franken nieder. Dabei war in der ersten Hälfte der Berichtsperiode das Umsatzwachstum noch negativ, wie Dormakaba schreibt. Für das gesamte Geschäftsjahr resultiert ein Wachstum von 1,3 Prozent.

«Die guten Resultate sind hauptsächlich dem starken Beitrag unserer europäischen und asiatischen Geschäftsaktivitäten zu verdanken», lässt sich CEO Sabrina Soussan in der Mitteilung zitieren. Auch «Kosteneinsparungsmassnahmen zu Beginn der Pandemie» hätten ihren Teil zum guten Geschäftsergebnis beigetragen. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Dormakaba ein «moderates organisches Umsatzwachstum». Allerdings könnten die kommenden «Monate durchaus von grosser Unsicherheit und Volatilität geprägt sein, einschliesslich anhaltender negativer Effekte aufgrund der Covid-19-Pandemie», so das Unternehmen.

Im letzten Geschäftsjahr 2019/2020 hatte Dormakaba wegen der Pandemie besonders in der zweiten Hälfte zu kämpfen. Insgesamt musste das Unternehmen vor einem Jahr einen Umsatzrückgang von 6,9 Prozent präsentieren. Der Konzerngewinn sank von 252,5 Millionen auf 164,1 Millionen Franken. Das Unternehmen reagierte darauf mit Restrukturierungen und Personalabbau. (mg/sat)