Finanzierung
Migros investiert in digitalen Vermögensverwalter

Merken
Drucken
Teilen

(gr) Die Migros-Tochter Sparrow Ventures beteiligt sich an einer Finanzierungsrunde beim digitalen Vermögensverwalter Selma Finance. Insgesamt spült die Finanzierung, an der sich auch das Medienhaus TX Group beteiligt, 3,5 Millionen Franken in die Kassen des Fintech-Start-ups. Das frische Kapital soll für den Ausbau der digitalen Beratung, zusätzliches Wachstum und die Lancierung weiterer Produkte auf dem Schweizer Markt genutzt werden, schreibt Selma Finance in einer Medienmitteilung.

Zusätzlich zur Beteiligung durch Migros Wachstumskapitalgeber Sparrow Ventures gehen Selma Finance und die Migros Bank eine Partnerschaft ein. Das Anlage-Fintech soll dem Finanzinstitut helfen, die digitale Vermögensverwaltung auszubauen. «Die Kooperation mit Selma Finance entspricht unseren Bestrebungen, gemeinsam mit innovativen Partnern konsequent vom Kunden aus gedachte Lösungen zu entwickeln», wird Migros-Bank-Chef Manuel Kunzelmann in der Mitteilung zitiert.

Das einst in Arth lancierte Start-up Selma Finance hat heute Büros in Zürich und Helsinki und beschäftigt zwölf Mitarbeitende. Mit einem eigens entwickelten, internetbasierten Anlageassistenten will es die Vermögensverwaltung vereinfachen und allen zugänglich machen.