Kleinanleger-Bewegung
Kurssprung der Kudelski-Aktien: Ist diese Schweizer Firma das nächste «Gamestop»?

Die Aktien von Schweizer Unternehmen wie Kudelski zeigten in den letzten Tagen steil nach oben. Organisierte Kleinanleger könnten auch hier ihre Finger im Spiel haben, vermuten Finanzexperten.

Merken
Drucken
Teilen

(gb) In den vergangenen Tagen war an den Finanzmärkten ein Thema unausweichlich: Der Kampf der Kleinanleger gegen grosse Hedgefonds. Im Fall der Aktie des US-Einzelhändlers Gamestop gelang es den Kleinanlegern in einer konzertierten Aktion, einen künstlichen Boom zu erzeugen. Mehrere Hedgefonds, die auf fallende Kurse der kriselnden Videospiel-Kette gewettet hatten, mussten daraufhin Verluste in Milliardenhöhe einstreichen (die «Schweiz am Wochenende» berichtete).

Nun könnte die Kampfeslust der Kleinanleger auch Schweizer Unternehmen treffen – zumindest jene, deren Aktien traditionell oft leerverkauft werden. So beurteilt die Branchenzeitung «Finanz und Wirtschaft» etwa die Aktie des Waadtländer Sicherheitstechnologie-Unternehmens Kudelski als verdächtig. Die Valoren stiegen am Donnerstag um 9 Prozent. Kudelski hatte sein Jahresergebnis jedoch bereits am Montag veröffentlicht. Weiter schreibt die Finanz und Wirtschaft von einem gelöschten Blog-Beitrag auf der Plattform, in dem Kudelski als «die nächste Gamestop der Schweiz» bezeichnet wurde.

Ähnliche Muster wie bei Gamestop

Tatsächlich sind die Muster bei einigen Schweizer Titeln derzeit ähnlich wie bei Gamestop, wie ein Fondsmanager am Wochenende gegenüber der Finanz und Wirtschaft sagt. Als Beispiel nennt er die Dufry-Aktie, die ohne Nachrichten teils über 8 Prozent zugelegt hat und ebenfalls traditionell leerverkauft wird.

Auch andere Schweizer Titel sind bei sogenannten «Short Sellers» für Leerverkäufe beliebt. Laut «Finanz und Wirtschaft» gehören zu den am häufigsten leerverkauften Titeln Basilea, Zur Rose und Stadler Rail. Neu dazugekommen ist das Genfer Biopharmazie-Unternehmen Addex. Der Anteil der leerverkauften Positionen habe sich demnach in nur einem Monat verfünffacht.