Versicherung
Vaudoise verteilt nach solidem Geschäftsjahr 40 Millionen an Versicherte

Die Vaudoise Versicherung konnte 2020 den Umsatz um 3,2 Prozent steigern und einen konsolidierten Nettogewinn von 122,8 Millionen Franken verbuchen. Davon profitieren nun auch die Versicherten.

Merken
Drucken
Teilen
Die Vaudoise Versicherung profitierte in der Coronakrise von einem Wachstum in allen Versicherungsbranchen.

Die Vaudoise Versicherung profitierte in der Coronakrise von einem Wachstum in allen Versicherungsbranchen.

Keystone

(wap) In dem am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht spricht die Gruppe Vaudoise von einem «soliden Geschäftsjahr 2020». Dass dies trotz der schwierigen Gesundheitssituation möglich gewesen sei, führt das Unternehmen auf eine kontrollierte Schadenbelastung und das Wachstum in fast allen Versicherungsbranchen zurück. Gegenüber dem Vorjahr konnte sie den Umsatz um 3,2 Prozent auf 1,2 Milliarden Franken steigern. Den konsolidierten Reingewinn 2020 beziffert die Vaudoise auf 122,8 Millionen Franken. Die Eigenmittel seien um 5,3 Prozent gestärkt worden. Das Eigenkapital beträgt somit nun 2,1 Milliarden Franken.

Von dem den Umständen entsprechend guten Geschäftsgang sollen sowohl die Aktionäre als auch die Versicherten profitieren. Der Verwaltungsrat beantragt, die Dividende für einen Teil der Namenaktien um einen auf 16 Franken zu erhöhen. 40 Millionen Franken sollen zudem in Form von Prämienrückerstattungen an die Versicherten weitergegeben werden. Dies entspreche einem Rabatt von 20 Prozent für die Haftpflicht- und Sachversicherten, heisst es in der Mitteilung. Weitere 37 Millionen Franken sollen an die Spezialreserve der Vaudoise Versicherungen Holding AG überwiesen werden.