Globaler Wettbewerb
Nur noch Rang zwei: Die Schweiz ist nicht mehr das wettbewerbsfähigste Land

Im IMD-Ranking für Wettbewerbsfähigkeit verliert die Schweiz den ersten Rang an Dänemark. Der Ukraine-Krieg, die Inflation und die Lieferengpässe haben das Ranking durcheinandergewirbelt.

Drucken
Die Schweiz verliert den Spitzenplatz im IMD-Ranking für Wettbewerbsfähigkeit an Dänemark.

Die Schweiz verliert den Spitzenplatz im IMD-Ranking für Wettbewerbsfähigkeit an Dänemark.

Keystone

Immer in den Top 5 der wettbewerbsfähigsten Länder war die Schweiz in den letzten Jahren vertreten. 2021 erreichte sie sogar den Spitzenplatz im Ranking der Lausanner Wirtschaftshochschule IMD. Diesen muss sie nun aber wieder abgeben: Dänemark verweist die Schweiz im Ranking 2022 auf den zweiten Platz, wie die IMD am Mittwoch mitteilte.

Zwar bleibt die Schweiz in den Bereichen Infrastruktur und Funktionsfähigkeit des Staates auf dem ersten Rang. Bei der Unternehmensleistung erreicht sie den vierten Rang. Nur der 30. Rang liegt jedoch bei der Wirtschaftsleistung drin – vor allem bedingt durch das hohe Preisniveau.

Von Rang drei an die Spitze schwang sich Dänemark. Es sei das fortschrittlichste Land der Welt, habe einen agilen Unternehmenssektor und setze neue Massstäbe in Sachen Nachhaltigkeit, begründet IMD den Spitzenplatz. So wolle Dänemark die Treibhausgasemissionen innert zehn Jahren um 70 Prozent senken.

Das sind die Gewinner und Verlierer

Das ganze Ranking wurde dieses Jahr gehörig aufgemischt. Dies wegen Störfaktoren wie der Inflation, dem Ukraine-Krieg und den globalen Lieferengpässen. Der grösste Sprung gelang Kroatien: Es verbesserte sich von Rang 59 auf 46. Ganze elf Plätze verlor Neuseeland. Auch andere grosse Volkswirtschaften rutschten ab, etwa Grossbritannien um 5 Ränge oder Indonesien und Malaysia um 7 Ränge.

Die Schweizer Nachbarländer schafften es nicht in die Top Ten des Rankings. Deutschland liegt unverändert auf Platz 15 und Österreich auf Platz 20. Frankreich belegt Platz 28, Italien weiterhin nur Platz 41. (aka)