Grossauftrag aus Mailand: Stadler liefert Trams für 170 Millionen Euro

Die italienische Metropole Mailand erhält neue Trams. Den Auftrag über 172,6 Millionen Euro gesichert hat sich der Ostschweizer Bahnbauer Stadler. Es ist das erste Mal, dass Stadler Strassenbahnen nach Italien liefert.

Drucken
Teilen
Die norditalienische Metropole Mailand erhält neue Strassenbahnen. Geliefert werden sie vom Ostschweizer Unternehmen Stadler. (Symbolbild)

Die norditalienische Metropole Mailand erhält neue Strassenbahnen. Geliefert werden sie vom Ostschweizer Unternehmen Stadler. (Symbolbild)

Keystone

(wap) In einem ersten Abruf würden 30 Fahrzeuge vom Typ «Tramlink» geliefert, gab Stadler am Dienstag bekannt. Insgesamt umfasse der Rahmenvertrag die Lieferung von bis zu 80 Strassenbahnen. Die Laufzeit betrage sechs Jahre. Bestellerin ist die Azienda Trasporti Milanesi (ATM), die als öffentliches Unternehmen in Mailand die U-Bahn sowie das Strassenbahn- und Autobusnetz betreibt. Es sei das erste Mal, dass Stadler eine italienische Stadt mit Strassenbahnen beliefere, schreibt Stadler in der Mitteilung.