Kühne+Nagel erweitert Netzwerk für den Transport von Impfstoffen

Das Schweizer Logistikunternehmen Kühne+Nagel eröffnet zwei neue Anlagen für den sicheren Transport von Impfstoffen und weiteren Pharma-Produkten.

Drucken
Teilen
Mit sogenannten «Cool Dollies» wird der gekühlte Transport zwischen Lager und Flugzeug sichergestellt.

Mit sogenannten «Cool Dollies» wird der gekühlte Transport zwischen Lager und Flugzeug sichergestellt.

HO

(agl) Die neu eröffneten Pharma-Luftfrachthubs stehen in Brüssel und Johannesburg und sollen einen schnellen Warenumschlag gewährleisten, wie Kühne+Nagel am Donnerstag mitteilt. «Das Handling von Pharmazeutika wird immer anspruchsvoller, mit entsprechenden Anforderungen an die Lager- und Transportbedingungen», wird Geschäftsleitungsmitglied Yngve Ruud zitiert.

Die neuen Anlagen sollen dazu beitragen, die Integrität der Produkte sicherzustellen, heisst es in der Mitteilung weiter. Der direkte Zugang zum Rollfeld ermögliche eine direkte Übernahme von temperaturempfindlichen Pharmazeutika wie Impfstoffen direkt am Flugzeug und senke das Risiko für Temperaturschwankungen.