Pilatus Flugzeugwerke mit zwei bekannten neuen Verwaltungsräten

Hansueli Loosli und Lukas Gähwiler sitzen neu im Verwaltungsrat des Flugzeugherstellers Pilatus. Sie ersetzen Gerhard Beindorff und Bernhard Müller, die sich beide aus Altersgründen nicht mehr zu Wahl stellten.

Drucken
Teilen
Die Pilatus Flugzeugwerke in Stans.

Die Pilatus Flugzeugwerke in Stans.

Pilatus Aircraft Ltd / Strüby Konzept

(mg) Loosli ist Verwaltungsratspräsident bei Coop und Swisscom, Gähwiler Verwaltungsratspräsident der UBS Switzerland AG. Sie wurden an einer ausserordentlichen Generalversammlung vom Donnerstag gewählt. «Die beiden Eidgenossen verfügen über die nötige Erfahrung für ein solches Mandat und werden unsere bisherige Strategie als unabhängiger Schweizer Flugzeughersteller mittragen und weiter vorantreiben», kommentiert Oscar J. Schwenk, Verwaltungsratspräsident der Pilatus, die beiden Neuzugänge in einer Mitteilung vom Freitag.

Schwenk zeigt sich laut Mitteilung zudem zuversichtlich, dass man zusammen vorwärts komme: «Wir haben gemeinsam das Ziel, den Werkplatz Schweiz sowie unseren kompromisslosen Kundenfokus weiter zu stärken und die über 2000 Arbeitsplätze am Standort in Stans nachhaltig zu sichern.» Neu setzt sich somit der Pilatus-Verwaltungsrat wie folgt zusammen: Oscar J. Schwenk (Präsident), Gratian Anda (Vizepräsident), Dominik Burkart (Mitglied) sowie die beiden neu gewählten Mitglieder Hansueli Loosli und Lukas Gähwiler. Es sei zudem vorgesehen, den Verwaltungsrat im kommenden Jahr weiter zu ergänzen.

Ob sich durch die Rochaden im Verwaltungsrat auch die Besitzverhältnisse von Pilatus ändern, ist unklar. «Pilatus nimmt keine Stellung zu den Besitzverhältnissen», sagt ein Sprecher.