SBB-Präsidentin Monika Ribar verlässt den Verwaltungsrat der deutschen Lufthansa

Monika Ribar tritt per sofort aus dem Aufsichtsrat der deutschen Lufthansa zurück. Die SBB-Präsidentin macht neuen Vertreter der deutschen Regierung Platz. Dies war eine Bedingung des Rettungspakets.

Drucken
Teilen
SBB-Präsidentin Monika Ribar mach im Lufthansa-Aufsichtsrat per sofort zwei Vertretern der deutschen Regierung Platz.

SBB-Präsidentin Monika Ribar mach im Lufthansa-Aufsichtsrat per sofort zwei Vertretern der deutschen Regierung Platz.

Anthony Anex / KEYSTONE

(sat) Zusammen mit Ribar geht auch Martin Koehler, das amtsälteste Vorstandsmitglied des Swiss-Mutterkonzerns. In einer Mitteilung vom Freitag verdankt Lufthansa-Aufsichtsratspräsident Karl-Ludwig Kley die Arbeit der beiden. Diese hätten «ihre grosse Managementerfahrung und ihre Airline-Kompetenz stets zum Wohle der Gesellschaft eingebracht haben». Ribar, die seit vier Jahren die SBB präsidiert, gehörte dem Lufthansa-Aufsichtsrat seit sechs Jahren an. Koehler seit 2010. Er hätte laut Lufthansa in zwei Jahren ohnehin nicht nochmals kandidieren dürfen.