STatistik

Schweizer Detailhandel steigert Umsätze im November

Die Umsätze der Detailhändler übertreffen auch im November die Vorjahreswerte. Besonders bei den Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren verzeichneten die Händler ein Plus.

Drucken
Teilen
Der Detailhandel legte vor allem im Nahrungsmittelbereich zu.

Der Detailhandel legte vor allem im Nahrungsmittelbereich zu.

Keystone

(gb) Der Schweizer Detailhandel hat seine Umsätze im November im Vergleich zum Vorjahresmonat insgesamt um 1 Prozent gesteigert. Wie das Bundesamt für Statistik am Donnerstag mitteilte, resultiert inflationsbereinigt gar ein Plus von 1,7 Prozent. Gegenüber dem Monat Oktober hat der Detailhandel aber um 2,4 Prozent eingebüsst.

Im November wurden vor allem Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren vermehrt gekauft. Die Sparte legte nominal um 8,3 Prozent zu gegenüber dem Vorjahresmonat. Der Nicht-Nahrungsmittelbereich verlor jedoch leicht.

Seit dem Einbruch der Umsätze um 20 Prozent im April infolge Ladenschliessungen meldet der Detailhandel vermehrt wieder steigende monatliche Verkaufszahlen. Im Oktober wurde ein Plus gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,6 Prozent verzeichnet.