UBS erwirbt Namensrechte am künftigen Stadion der New York Islanders

Auf dem neuen Stadion des Eishockeyteams der New York Islanders wird die nächsten 20 Jahren das Logo der UBS prangern. Die Grossbank hat sich die Namensrechte gesichert.

Drucken
Teilen
Erhalten nächstes Jahr eine neue Heimat: Die New York Islanders.

Erhalten nächstes Jahr eine neue Heimat: Die New York Islanders.

Keystone

(rwa) Wo früher eine Pferderennbahn war, soll bald schon Eishockey gespielt werden. Die UBS Arena im Belmont Park soll ihre Tore pünktlich zur NHL-Saison 2021/22 öffnen und wird jährlich 150 Veranstaltungen anbieten, wie die Grossbank am Mittwoch bekanntgab. Neben dem Namensrecht an der Arena umfasst der Vertrag mit der UBS unter anderem auch die dauerhafte Aussenbeschriftung, das prägnante UBS-Logo auf dem Dach, auf der Eisfläche und dem gesamten Veranstaltungsort.

Die Projektkosten werden auf über 1,5 Milliarden Dollar veranschlagt. Entwickelt wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit der Oak View Group, den New York Islanders und Sterling Project Development. Nach Angaben der UBS soll es eine Wirtschaftsaktivität von 25 Milliarden Dollar generieren und 10'000 Arbeitsplätze im Bauwesen schaffen.