Uhrenmesse Baselworld 2021 findet nicht statt

Der Veranstalter MCH Group und die Uhrenhersteller sind sich einig geworden und sagen die Messe ab. Jetzt soll an neuen Formaten für den Anlass getüftelt werden.

Drucken
Teilen
Die letzte Baselworld fand 2019 statt.

Die letzte Baselworld fand 2019 statt.

Keystone

(gb.) Die nächste Uhrenmesse Baselworld hätte vom 28. Januar bis 2. Februar 2021 stattfinden sollen. «Wir werden bis im Sommer über mögliche Folgeformate entscheiden und dann über das neue Konzept und die Terminplanung informieren», wird Michel Loris-Melikoff, der geschäftsleitende Direktor der MCH Group in einer Mitteilung vom Donnerstag zitiert.

Mitte April hatten die grosse Marken Rolex, Tudor, Patek Philippe, Chanel und Chopard mitgeteilt, nicht mehr an der Messe teilzunehmen. Sie wollen in Genf eine eigene Ausstellung auf die Beine stellen. Bereits dann zeichnete sich ab, dass es die Luxus-Messe in dem gewohnten Format wohl nicht mehr geben wird.

Wie der Mitteilung weiter zu entnehmen ist, einigten sich die MCH Group und die Aussteller auf eine Abrechnung für die letzte Messe, die wegen der Coronapandemie ebenfalls abgesagt werden musste.