Unispital Zürich eröffnet neuen Standort am Flughafen mit 360 Ärzten und Pflegekräften

Ab dem 5. Oktober behandelt das Universitätsspital Zürich im «The Circle» am Flughafen Zürich auf 11'000 Quadratmetern 1000 Patientinnen und Patienten am Tag ambulant. Auch ein Teil der Forschung zieht um.

Drucken
Teilen
Ab Oktober betreibt das Unispital Zürich am Flughafen einen Standort.

Ab Oktober betreibt das Unispital Zürich am Flughafen einen Standort.

Bild: PD

(sih) Anfang Juni übernimmt das Universitätsspital Zürich (USZ) von der Flughafen Zürich AG den Grossteil der Mietfläche für sein ambulantes Gesundheitszentrum. Am 5. Oktober wird das USZ dort den neuen Standort USZ Flughafen in Betrieb nehmen, wie das USZ am Mittwoch mitteilt. Am neuen Standort sollen künftig 360 Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte rund 1000 Patientinnen und Patienten täglich betreuen können.

Die Eigentümerschaft von «The Circle» besteht aus der Flughafen Zürich AG (51%) und der Swiss Life AG (49%). Das USZ stattet die Räumlichkeiten mit Medizintechnik und Mobiliar aus und führt Trainings und Simulationen durch, um die Mitarbeitenden mit der neuen Infrastruktur und den Abläufen vertraut zu machen. Ab dem 5. Oktober soll der Betrieb am neuen Standort aufgenommen werden.

Am Flughafen könnten Spezialsprechstunden angeboten werden, die unter Umständen Absprachen von mehreren Fachrichtungen bedingen würden. Das trage der Entwicklung Rechnung, wonach Patientinnen und Patienten vermehrt auf Zweitmeinungen pochen würden. In den Operationsräumen werden ambulante Eingriffe vorgenommen, für leichte Notfälle steht die Permanence bereit. Auch geforscht werde im neuen Zentrum: zum Beispiel mit klinischen Medikamentenstudien in der Onkologie und in der Dermatologie.

Der Empfangsdesk am Standort USZ Flughafen, an dem ab Oktober interdisziplinär gearbeitet, aber auch geforscht wird.

Der Empfangsdesk am Standort USZ Flughafen, an dem ab Oktober interdisziplinär gearbeitet, aber auch geforscht wird.

Bild: PD