Wechsel in Konzernleitung: Leiter der Infrastruktur verlässt SBB

Der heutige IT-Chef der SBB Peter Kummer übernimmt per Mitte August die Leitung von SBB Infrastruktur. Er folgt auf Jacques Boschung, der sich entschieden hat, die Bundesbahnen zu verlassen.

Drucken
Teilen
Der heutige Chief Information Officer (CIO) der SBB Peter Kummer wird neuer Leiter von SBB Infrastruktur.

Der heutige Chief Information Officer (CIO) der SBB Peter Kummer wird neuer Leiter von SBB Infrastruktur.

HO/SBB

(dpo) Dies gab die SBB in einer Mitteilung am Montag bekannt. Peter Kummer ist seit 2010 Chief Information Officer (CIO) der SBB und seit 2013 Mitglied der Konzernleitung. Der 54-jährige Betriebswirt und Informatiker übernimmt per Mitte August die Leitung von SBB Infrastruktur mit ihren rund 10'000 Mitarbeitenden.

Kummer folgt auf Jacques Boschung, der SBB Infrastruktur seit Anfang 2019 leitete. Er strebe «eine verantwortungsvolle Position in einem anderen Kontext an» und verlasse deshalb die SBB Ende Mai, heisst es in der Mitteilung. In seiner Amtszeit hätten Unterhalts- und Bauarbeiten stark zugenommen und die Leistungsvereinbarung 2021–2024 mit dem Bund erarbeitet worden.

Nur anderthalb Jahre im Amt

Der Verwaltungsrat hätte sich «natürlich» gewünscht, dass Jacques Boschung SBB Infrastruktur länger als knapp anderthalb Jahre leitet. Im Communiqué danken Konzernleitung und Verwaltungsrat Boschung für seinen Einsatz bei der SBB und wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute.

Bis Peter Kummer seine neue Aufgabe übernimmt, leitet der heutige stellvertretende Leiter von SBB Infrastruktur, Rudolf Büchi, die Division interimistisch.