Wirtschaft
Coup im Detailhandel: Coop übernimmt Baumarktkette Jumbo

Der Detailhändler Coop übernimmt das Unternehmen Jumbo von der Manor-Besitzerin Maus Frères. Der Deal ist noch nicht in trockenen Tüchern. Grünes Licht geben muss noch die Weko.

Merken
Drucken
Teilen
In der Schweiz gibt es 40 Jumbo-Filialen. Bald schon dürften sie dem Detailhandelsriesen Coop gehören.

In der Schweiz gibt es 40 Jumbo-Filialen. Bald schon dürften sie dem Detailhandelsriesen Coop gehören.

Juri Junkov

(rwa) Damit würden die 40 Baumärkte von Jumbo an Coop gehen. Das Filialnetz des Baumarktunternehmens ergänze die Standorte der Coop-Gruppe ideal, begründet Coop den Entscheid in einer Mitteilung vom Donnerstag. «Wir sind überzeugt, damit eine für alle Seiten ideale Basis für die Zukunft geschaffen zu haben», wird der abtretende Konzernchef und designierte Verwaltungsratspräsident Joos Sutter in der Mitteilung zitiert. Noch zustimmen muss die Wettbewerbskommission dem Deal. Bis dahin nutzt Coop die Zeit zur Planung.

Für die Jumbo-Besitzerin Maus Frères ist der Verkauf Teil der Strategie, sich auf das Kerngeschäft um die Warenhauskette Manor zu fokussieren. Eine Rolle spielte auch die Zukunft des Personals. «Es war uns sehr wichtig, für die Mitarbeitenden von Jumbo eine neue, starke Arbeitgeberin mit einer langfristigen Vision zu finden, was bei Coop der Fall ist,» wird Didier Maus, Verwaltungsratspräsident von Maus Frères SA, in der Mitteilung von Coop zitiert. Der Verkauf stärke auch die finanziellen Möglichkeiten, weitere Premium-Marken zu übernehmen.